... Michelle und Felicitas - Barf-Me!

Direkt zum Seiteninhalt

... Michelle und Felicitas

Futterberatung
Es wird langsam Zeit uns vorzustellen...
Eigentlich mag ich die persönliche "Zur-Schaustellung" im Internet ja nicht so, ich geize mit Identifikationsmerkmalen...
Trotzdem wird es Zeit, hier zu schildern mit wem Sie es als Kunde zu tun haben und zu zeigen, dass wir vom Fach sind und nicht einfach nur einen B.A.R.F.-Shop betreiben.
Es wäre übertrieben zu sagen, dass wir jedem Hund / Katze helfen können. Wir tun es trotzdem! Auch für Sie...
Das ist Michelle (und Joe)
Azubi von Barf-Me! und macht die Ausbildung zum "Ernährungsberater Hund/Katze"
Für jemandem im fortgeschrittenen Alter ist sie jung. Aber wie es sich für Frauen gehört, das Alter wird nicht verraten.

Und das sagt Michelle über sich: (... die gekürzte Fassung...)

" Eigentlich bin ich mit Pferden aufgewachsen und habe quasi Reiten gelernt vor den Laufen. Hunde waren trotzdem in der Familie die stetigen Begleiter. Mit "xx"-Jahren zog ich nach Ravensburg um die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger zu machen und hab dadurch ein bisserl den Kontakt zu den Tieren verloren. Aber dann hab ich Joe getroffen, anfangs nur als Hundesitter, dann als Besitzer. Jetzt ist er mein seit September '19. Das Dogsitting habe ich im übrigen schon als Teenager gemacht. Mit 14 bin ich mit bis zu 5 Hunden an der Leine gelaufen; Husky, Pitbull-Labby Mix, Retriever, Jagdhund."
(Über die Ausbildung zum Ernährungsberater sagt sie: "Du bist schuld!")
"... Bei Joe kamen immer mehr Unverträglichkeiten mit Trockenfutter auf. Auf der Suche nach Hilfe, weil ich da schon an Barf gedacht habe, bin ich an eine Firma hier unten geraten, die mich so schlecht beraten hat, dass Joe in einen schweren Nährstoffmangel geriet. Ich wechselte wieder zu Trockenfutter. Mein Hundetrainer hat dann mit mir gemeinsam einen Futterplan erstellt. Das hat Joe mega geholfen. Aber irgendwie war ich skeptisch gegenüber Barf-Shops, habe mich mehr zum Thema B.A.R.F. informiert und anschließend keinem mehr so richtig vertraut. Durch Zufall habe ich dann "Barf-Me!" gefunden.
Warum ich Ernährungsberater werden will? Um Menschen eine bessere Beratung zu geben, wie ich sie damals bekommen habe. Und um die Entwicklung der Hunde zu sehen, wenn sie richtig gefüttert werden."

Danke Michelle!


Und das bin ich
Feli - so sagen alle zu mir, weil wir sind hier im Shop alle miteinander eine "Community" und sind per Du.

Alter: Älter und weise, aber noch nicht weiss!

Bin von hier, aufgewachsen im Allgäu, natürliche und angeborene Affinität zu Viechern, Hunde lagen schon unterm Kinderwagen - also meinem. Später unter dem vom Sohn. Derzeit haben wir - mein Partner und ich - einen 15 Jahre alten Kater und 3 Huskies. Aik, unser Ältester ist auch schon 15, unser "Juppie-Hester-auf-vier-Pfoten" und die Youngster Gunni und Lootah.

Tierheilpraktiker seit 16 Jahren und mache einzig und allein Ernährung und Diätetik für Hund und Katze. Mit der Wahl auf diesen Fachschwerpunkt war ich damals fast alleine auf weiter Flur und der Begriff "Ernährungsberatung für Hunde und Katzen" ein Fremdwort.
Mit dieser Eigenschaft habe ich auch bei einem sehr bekannten deutschen Futtermittelhersteller in der Ernährungsberatung gearbeitet.
Mit zwei Kolleginnen, die ich von meiner Arbeit und ihrem Sinn überzeugen konnte, gründeten wir eine Akademie für Ernährung von Heimtieren in der Schweiz. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit lernte ich Natalie Dilitzer (Futtermedicus) und Annette Liesegang (Vetsuisse Fakultät) kennen. Ich bildete also Ernährungsberater*innen aus, bevor das zu einem "Boom" wurde. Daher gibt es für mich kein Zertifikat, woher denn auch?

Ein Folgeresultat der Ernährungsberatung war hier im Raum die Gründung eines Shops. Ich bin Michelle's Ausbilder (und nicht die Mamma! wie manchmal gedacht wird).

Zurück zum Seiteninhalt